Sie sind hier: Unternehmen »Presse
Quelle: Westfalenpost Hagen, 20.09.2016

Rollator-Training in Hagen

Quelle: Westfalenpost Hagen, 20.09.2016

Quelle: www.bild.de

Jetzt gibt es die 1. Rollator-Versicherung im Revier

Bildzeitung (www.bild.de) vom 14.10.2014

Ruhrgebiet – Für Menschen, die ihn brauchen, ist er oft der wichtigste Helfer. Kein Wunder, dass dieses Angebot langsam ins Rollen kommt: Im Ruhrgebiet gibt es jetzt die erste Rollator-Diebstahl-Versicherung.

Angeboten wird sie z.B. von den Groß-Sanitätshäusern Riepe und Emmerich in Hagen und Dortmund, abgeschlossen beim norwegischen Marktführer der Geräte. Riepe-Teamleiter Martin Isermann (53): „Oft wird der Rollator einfach im Hausflur abgestellt – und dort ebenso geklaut wie Fahrräder oder Kinderwagen.“

Die Versicherung kostet 19,99 Euro im ersten Jahr, 24,99 Euro im zweiten bis vierten Jahr. Beim Kauf eines Rollator-Schlosses reduziert sich die Prämie. Riepe-Geschäftsführer Lars-Gunnar Stockmann (30): „Auch diese Versicherung ist ein Produkt, dass im Zuge des demografischen Wandels immer mehr in den Focus rücken wird.“

Reha-Expertin Özlem Öztürk (28) vom Sanitätshaus Emmerich rechnet vor: „Gute Rollatoren kosten ab 350 Euro aufwärts. Mit Licht, besonderen Griffen und Spezial-Bereifung wird das schnell teurer.“

 

VON M. BAUMEISTER

Quelle: Stadtanzeiger

Staatssekretär besucht Riepe – Tag der offenen Tür stellt Familienunternehmen vor

Stadtanzeiger


Unternehmensführung Astrid Riepe-Stockmann, Lars-Gunnar Stockmann