Sie sind hier: Unternehmen »Presse

Sanitätshaus Riepe aus Hagen auf steilem Wachstumskurs

 

Sanitätshaus aus Hagen führt Verhandlungen zur Erschließung eines weiteren Standortes. Mit Lars-Gunnar Stockmann hat neue Kultur Einzug gehalten.

Die Firma Riepe will expandieren. Das Sanitätshaus befindet sich seit Jahren auf Wachtsumskurs, die Zentrale am Loxbaum platzt aus allen Nähten. Derzeit führe man Verhandlungen mit der Stadt zur Erschließung eines weiteren Standortes in Hagen, so Geschäftsführer Lars-Gunnar Stockmann (34), der auch Inhaber des 1956 von seinen Großeltern Heinz und Lisa Riepe am Emilienplatz gegründeten Unternehmens ist: „Wir wollen auch in Zukunft wachsen, haben inzwischen 120 Mitarbeiter. Wir brauchen schlichtweg mehr Platz um die Zukunft zu gestalten.“ Von der Stadt Hagen werde man der Suche nach Lösungsmöglichkeiten unterstützt.

Adäquate Versorgung von DFS-Patienten mit einer orthopädischen Schuhzurichtung

Die Versorgung eines Patienten mit diabetischem Fußsyndrom (DFS) mit einem orthopädischen Maßschuh erfolgt interdisziplinär. Wie kann die Kooperation zwischen Diabetologen und Orthopädie- Schuhtechniker optimal gelingen?

Zum Artikel

Quelle: Diabetes Zeitung

Unternehmensgruppe Riepe-Stockmann mit drei Unternehmen neu beim RSR

Mit drei Unternehmen ist die Unternehmensgruppe Riepe-Stockmann neuer Partner im Reha-Service­Ring RSR geworden. Seit Mitte Juni ist das Sanitätshaus Riepe aus Hagen neuer RSR-Partner, zum 1. August sind die BOS Orthopädische Werkstätten aus Erfurt und das Gesundheitszentrum Greifswald beigetreten. Alle Unternehmen gehören zur Unternehmensgruppe Riepe-Stockmann und sind Vollsortimenter des Sanitätsfachhandels.

Zum Artikel

Quelle: gesundheitsprofi.de

Neue Kooperation mit Phoenix Hagen

Phoenix Hagen darf kurz vor dem ersten Heimspiel eine neue Kooperation bekannt geben: Ab der Saison 2018/2019 wird das Sanitätshaus Riepe in Hagen Top-Partner der Feuervögel.

zum Artikel

Quelle: www.phoenix-hagen.de

Sanitätshaus Riepe für Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Der Hagener Traditionsbetrieb „Sanitätshaus Riepe“ ist von der Agentur Mark für seine Familienfreundlichkeit ausgezeichnet worden.

zum Artikel

Quelle: Westfalenpost Hagen, 15.08.2017

Quelle: Westfalenpost Hagen, 20.09.2016

Rollator-Training in Hagen

Quelle: Westfalenpost Hagen, 20.09.2016

Quelle: www.bild.de

Jetzt gibt es die 1. Rollator-Versicherung im Revier

Bildzeitung (www.bild.de) vom 14.10.2014

Ruhrgebiet – Für Menschen, die ihn brauchen, ist er oft der wichtigste Helfer. Kein Wunder, dass dieses Angebot langsam ins Rollen kommt: Im Ruhrgebiet gibt es jetzt die erste Rollator-Diebstahl-Versicherung.

Angeboten wird sie z.B. von den Groß-Sanitätshäusern Riepe und Emmerich in Hagen und Dortmund, abgeschlossen beim norwegischen Marktführer der Geräte. Riepe-Teamleiter Martin Isermann (53): „Oft wird der Rollator einfach im Hausflur abgestellt – und dort ebenso geklaut wie Fahrräder oder Kinderwagen.“

Die Versicherung kostet 19,99 Euro im ersten Jahr, 24,99 Euro im zweiten bis vierten Jahr. Beim Kauf eines Rollator-Schlosses reduziert sich die Prämie. Riepe-Geschäftsführer Lars-Gunnar Stockmann (30): „Auch diese Versicherung ist ein Produkt, dass im Zuge des demografischen Wandels immer mehr in den Focus rücken wird.“

Reha-Expertin Özlem Öztürk (28) vom Sanitätshaus Emmerich rechnet vor: „Gute Rollatoren kosten ab 350 Euro aufwärts. Mit Licht, besonderen Griffen und Spezial-Bereifung wird das schnell teurer.“

 

VON M. BAUMEISTER

Quelle: Stadtanzeiger

Staatssekretär besucht Riepe – Tag der offenen Tür stellt Familienunternehmen vor

Stadtanzeiger


Unternehmensführung Astrid Riepe-Stockmann, Lars-Gunnar Stockmann